Hypnotherapie

Hypnotherapie

Die meisten Menschen lernen Hypnose durch Film oder Fernsehen kennen oder weil sie sich die Vorstellung eines Bühnenhypnotiseurs angeschaut haben. Fast alles, was sie auf diese Weise über Hypnose lernen, ist unzutreffend.

Seit 2006 ist die Hypnotherapie (oft auch Hypnosetherapie genannt) in Deutschland eine wissenschaftlich anerkannte Psychotherapie-Methode.

ute-riegel-personal-coaching-maintal-hessen - Schmerztherapie
Ute Riegel

Was muss ich mir also unter Hypnose vorstellen?

Hypnose ist ein Zustand des Bewusstseins, der mit einer fokussierten Aufmerksamkeit einhergeht: Eine tiefe Entspannung hilft, nach „Innen“ zu schauen und die äußere Wahrnehmung zu verringern.

Straßenlärm, Schritte im Nebenraum oder das Klingeln des Telefons hören Sie dann nur noch als leise Hintergrundgeräusche.

Diesen entspannten Zustand erreichen Sie manchmal auch spontan im Alltag: beispielsweise bei der Gartenarbeit, körperlichem Training, Tagträumen oder Entspannung im Urlaub.

Sich gut fühlen

In diesem Zustand können viele Menschen besser darauf hinwirken, dass sie sich gut fühlen.

Für jede Hypnose braucht es Ihre aktive Bereitschaft. Eine Hypnose ist deswegen auch immer gleichzeitig eine Selbsthypnose. Das Vertrauen zwischen dem Klienten/Patienten und dem Hypnotiseur ist die wichtigste Basis für den Erfolg der Hypnose. 

Ich werde zu keinem Zeitpunkt versuchen, Sie meinem Einfluss zu unterwerfen. Jeder professionelle Hypnotiseur hat eine Grundausbildung durchlaufen, hält sich an ethische und moralische Grundsätze und hat keine übersinnlichen Fähigkeiten.

Wobei kann mir Hypnose helfen?

Das Selbsthypnosetraining kann Ihnen Fertigkeiten vermitteln, die Ihr Wohlbefinden fördern und Schmerzen reduzieren (siehe hierzu „Schmerztherapie„).

Im Allgemeinen beruhigt sich die Gehirnaktivität während der Hypnose. Deshalb schlafen viele Menschen leicht ein, wenn sie gelernt haben, die Strategie der Selbsthypnose anzuwenden. Sie können also mithilfe von Selbsthypnose tatsächlich schneller einschlafen, besser durchschlafen, wenn Sie wollen.

Oft suggeriert einem das Unterbewusstsein man habe „Hunger“ oder brauche jetzt unbedingt etwas „Süßes“ etc. In der Hypnose entwickeln Sie Strategien, um die „falschen“ Botschaften zu erkennen und lernen, einen „Anker“ zu setzen, der Ihnen hilft, mit Ihrem Körper so in Kontakt zu bleiben, dass Sie wissen, was er braucht.

Die Hypnose kann Sie darin unterstützen, krank machende oder vermeintlich schützende Verhaltensweisen zu erkennen und zu ändern.

In der Hypnose können Sie die positiven Anteile verstärken und ein besseres Selbstwertgefühl verankern.

In der Hypnose ist es möglich Strategien zu entwickeln, die einen in schwierigen Lebenshasen unterstützen.

Wir alle kennen positiven und negativen Stress. In der Hypnose können Sie Ihr Unterbewusstsein zu Hilfe nehmen, um Stress rechtzeitig wahrzunehmen, einzuordnen, in die richtigen Bahnen zu lenken oder zu vermeiden.

Wie gehen wir vor?

In einem ersten Kontakt (per Telefon oder per Email) berichten Sie mir von Ihrem Anliegen. Hilfreich ist es, wenn Sie versuchen, ihr Ziel in einer Überschrift oder einem Satz zu formulieren. Wir besprechen, ob ich die richtige Partnerin für Ihr Anliegen bin, um dann gegebenenfalls einen persönlichen Termin für ein Vorgespräch zu vereinbaren.

In dem einstündigen Vorgespräch werde ich Ihnen viele Fragen stellen, damit ich ein genaues Bild davon bekomme, wie ich Ihnen jetzt gerade weiterhelfen kann. Dort klären wir auch ab, ob Sie mit Hypnose arbeiten möchten und können oder ein Coaching oder eine Therapie gemäß den Richtlinien der Heilpraktiker für Psychotherapie ohne Hypnose am sinnvollsten ist.

Für dieses Vorgespräch berechne ich ein Pauschalhonorar von 60 Euro.

Hypnose-Coaching-Fahrplan

In der ersten Sitzung habe ich basierend auf unserem Vorgespräch, ein individuelles Konzept für Sie vorbereitet. Wenn wir mit Hypnose arbeiten, folgen nun kurze Tranceübungen, um Sie darauf einzustimmen.

Wie alles im Leben, ist es leichter, wenn man etwas Übung hat. Ihre eigene Hypnoseübung bekommen Sie von mir dann im Laufe der nächsten Tage als Audio-Datei.

Zuvor besprechen wir, wie viel Zeit Sie dafür täglich aufbringen möchten und können. Sind es fünf, zehn oder sogar vielleicht dreißig Minuten? Das bestimmen ganz alleine Sie.

In der zweiten Sitzung (ca. 2 bis 4 Wochen später) besprechen wir, wie Ihre Erfahrungen waren und vertiefen die Übung und passen sie gegebenenfalls an.

In der dritten Sitzung schauen wir, was sich vielleicht schon verändert hat und verstärken die positiven Ergebnisse.

In der vierten Sitzung (in der Regel nach einigen Monaten) schauen wir gemeinsam, was Sie bisher erreicht haben und was Sie jetzt noch benötigen, um Ihr Ziel zu erreichen.

Dies ist ein Beispiel und muss immer individuell an das Anliegen angepasst werden. Oft reichen aber schon vier Sitzungen, um eine deutliche Besserung zu bewirken.

Für eine Stunde (60 Minuten) berechne ich 80 Euro. Angefangene Stunden  werden entsprechend berechnet.

Sie interessieren sich für eine Hypnotherapie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf, entweder über dieses Formular, per Email oder Telefon: 06181 492387

* Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. 
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. 
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft 
per E-Mail an kontakt@ute-riegel.de widerrufen.

Meine weitere Leistung in diesem Bereich

Mein Buchtipp

Die hohe Schule der Hypnose von Kurt Tepperwein, erschienen im Heyne Verlag